Schweißrauch aus industriellen Prozessen sicher erfassen und zuverlässig abscheiden

Beim Schweißen entstehen verschiedene Stäube, Rauche und Gase, die in Abhängigkeit von der eingesetzten Schweißmethode und der verwendeten Materialien für den Anwender und die Mitarbeiter-/innen in der Produktion stark gesundheitsgefährdend sind. Häufig sind in Schweißrauch auch krebserregende Stoffe enthalten. Für den Schutz der Mitarbeiter-/innen ist es deshalb zwingend erforderlich, diese Emissionen zu erfassen, abzusaugen und sicher abzuscheiden.

Um eine zuverlässig und sichere Abscheidung von Schweißrauch in der Produktion zu gewährleisten, werden entsprechende Entstaubungsanlagen eingesetzt. Die Anforderungen an die Schweißrauchabsaugung sind je nach Unternehmen, Prozess und Luftmenge unterschiedlich und der zur Verfügung stehende Platz für ein Absaugsystem unmittelbar in der Produktion ist oft knapp bemessen. Eine Bestandsaufnahme sowie detaillierte Planung ist deshalb von äußerstes Wichtigkeit, um sowohl den Anforderungen des Betriebes als auch den gesetzlichen Regularien gerecht zu werden.

Wir von Camfil APC sind bereits seit 80 Jahren erfolgreich in der industriellen Abluftreinigung für unsere Kunden am Markt und kombinieren bei der Lösungsfindung unsere Erfahrungswerte mit modernster Filtertechnik. Unsere Kunden erhalten von uns kosten- und raumoptimierte Abscheidelösungen, die individuell auf Ihren Bedarf zugeschnitten sind und darüber hinaus durch hohe Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit überzeugen. Unsere Experten unterstützen Sie bei der Auslegung, Installation und Wartung der Absaugsysteme.

Schweissrauch und Schweissstaub können eine Reihe gesundheitlicher Beschwerden verursachen

Für die Mitarbeiter/-innen in der Produktion bestehen erhebliche geundheitliche Risiken, wenn sie langfristig den Emissionen ausgesetzt sind, die bei den unterschiedlichen Schweißanwendungen wie MIG, MAG, TIG oder Laserschweissen entstehen.

  • Metallstaubpartikel im Schweißrauch sind eine der Hauptursachen für Augenreizungen, Infektionen der oberen Atemwege, Husten und Kopfschmerzen.
  • Mangan im Schweißdraht führt zu Schwäche, Müdigkeit und Kopfschmerzen. Eine chronische Überexposition führt zu „Manganismus“, was neurologische Probleme und neurologisch bedingte Verhaltensänderungen verursacht.
  • Sechswertiges Chrom (Hex-Chrom) ist ein krebserregender Stoff, der beim Schweißen von Edelstahl und anderen chromhaltigen Metallen entsteht. Eine Überexposition kann zu Schäden an den oberen Atemwegen, Augen- und Hautreizungen, Hautausschlägen, Allergien, Kontaktdermatitis, Reizungen der Nebenhöhlen, Nasenbluten, Magen- und Nasengeschwüren, einem Engegefühl in der Brust, Atembeschwerden und Kurzatmigkeit führen. Eine langfristige Exposition kann zu Lungenkrebs und Schäden an Augen, Haut, Leber und Nieren führen.
  • Zinkoxid wird beim Schweißen von verzinktem Stahl erzeugt. Die Exposition kann "Metallrauchfieber" verursachen, eine Kurzzeiterkrankung mit schweren grippeähnlichen Symptomen. Diese Erkrankung kann unter Umständen mit einer normalen Grippe verwechselt und bleibt daher häufig unerkannt.

Damit Sie eine passgenaue und zuverlässige Entstaubungsanlage für die Absaugung von Schweissstaub und Schweissrauch erhalten, empfehlen wir die Einbeziehung von Experten. Diese berücksichtigen bei der Auslegung der entsprechenden Absaugsysteme Parameter, wie Staubeigenschaften, Betriebsvolumenstrom und Staublast, welche in Abhängigkeit der Anwendung variieren können. Kontaktieren Sie unsere Spezialisten und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Warum sollte ich eine Entstaubungsanlage für die Absaugung von Schweissstaub und Schweißrauch einsetzen?

  • Gesundheit der Mitarbeiter: ein korrekt ausgelegtes und sorgfältig gewartetes Absaugsystem reduziert das gesundheitliche Risiko, z. B. mit Atemwegserkrankungen, für Ihre Mitarbeiter deutlich. Zudem gewährleisten Sie die Einhaltung von Regularien, z. B. die Anforderungen an die Raumluftqualität.
  • Wartung: in den Fertigungsbetrieben werden heutzutage hochsensible, computergestützte Maschinen und Systeme eingesetzt, deren elektronische Bauteile beschädigt werden, wenn der Schweißrauch nicht zuverlässig abgesaugt wird. Kommt es zu Ausfällen im Maschinenpark, bedeutet das im schlimmsten Fall einen vorübergehenden Stillstand in der Produktion, was zu erheblichen Kostenausfällen führen kann.
  • Energieeinsparung: bei niedrigen Temperaturen trägt eine entsprechend ausgeführte Entstaubungsanlage mit integriertem HEPA-Nachfiltersystem zu erheblichen Energie- und Kosteneinsparungen bei, wenn die gereinigte und erwärmte Prozessabluft in die Produktionshalle rückgeführt und der Bedarf an zusätzlich benötigter Frischluftzufuhr verringert wird.
Installations Fotos

Installations Fotos

Anwendungsspezifische Absauglösungen – wir beraten Sie!

Quantum Series – kompaktes Absaugsystem für Schweissrauch und Schweissstaub mit kleinen bis mittleren Luftmengen

Die Abscheider der Quantum Series sind speziell auf die Anforderungen bei der Schweißrauchabsaugung ausgelegt und sind in drei Leistungsgrößen verfügbar (1.500 – 5.500 m³/h). Ein integrierter Funkenvorabscheider sowie ein optimiertes Filterdesign und Abreinigungssystem sorgen für die notwendige Prozesssicherheit. Aufgrund ihrer geringen Stellfläche lassen sich die Abscheider bestens in die Produktionsumgebung integrieren. Die Plug & Play Geräte sind aufgrund eines großen Wartungszugangs und einfachen Filterwechsel besonders wartungsfreundlich.

Weitere Information zur Quantum Series.

Gold Series X-Flo – Enstaubungsanlage für die Schweissrauchabsaugung mit größeren Luftmengen ab 5.500 m³/h

 

Das modulare Abscheidesystem Gold Series X-Flo eignet sich bestens für Absaugung von Schwessrauch und Schweissstaub mit großen Luftmengen ab 5.500 m³/h. Die verwendete Querstromtechnologie in Kombination mit einer einzigartigen Leitblech-Konfiguration erzeugt einen gleichmäßigen Luftstrom, der die Lebensdauer der Filterpatronen verlängert und somit die Gesamtbetriebskosten reduziert.

Weitere Informationen zur Gold Series X-Flo.

Zephyr III – unser mobiles Absaugsystem für die Erfassung und Filtration von Schweißrauch

 

Das mobile Absaugsystem Zephyr III kann in der Produktion flexibel überall dort eingesetzt werden, wo durch industrielle Prozesse Emissionen entstehen, die direkt am Arbeitsplatz abgeschieden werden müssen. Für die Schweißrauchabsagung ist der Zephyr III die kostengünstige und effektive Lösung, wenn keine kontinuierliche Erfassung und Abscheidung benötigt wird oder die Absaugung an wechselnden Einsatzorten stattfinden muss.

Weitere Informationen zu dem Abscheider Zephyr III.